Zurück

MOBILITÄT

„Ganzjahresreifen:
Wirklich ein guter
Kompromiss?“

Text: Katrin Brahner
Illustration: André Gottschalk

Wer kennt es nicht: mit den wechselnden Jahreszeiten steht auch ein Räderwechsel an. Von Winter- auf Sommerreifen, von Sommer- auf Winterreifen und im nächsten Jahr geht das Spiel von vorne los. Ganzjahresreifen versprechen einen Verzicht auf den zeit- und kostenfressenden Wechsel. Aber sind sie wirklich die bessere Alternative? Unser Besserwisser Dennis Holz hat die Antworten.

Inwiefern unterscheiden sich Sommer- und Winterreifen eigentlich?

Sommer- und Winterreifen sind grundsätzlich für ganz unterschiedliche Bedingungen ausgerichtet. Sommerreifen müssen in warmen und trockenen Temperaturen über sieben Grad Celsius bestehen, während Winterreifen Kälte, Schnee und Eis bei weniger als sieben Grad Celsius standhalten müssen. Dementsprechend bestehen Sommerreifen aus mehreren breiten Längsrillen mit geringer Profiltiefe. Winterreifen weisen ein gröberes Reifenprofil mit zahlreichen Lamellen, also feinen Einschnitten, auf. Zusätzlich ist die Gummimischung von Sommerreifen viel härter als von Winterreifen. All diese Eigenschaften der verschiedenen Reifen sorgen für eine gute Haftung sowohl im Winter als auch im Sommer.

Und wie verhalten sich dann Ganzjahresreifen?

Ganzjahresreifen vereinen aus beiden Welten möglichst viele Eigenschaften. Zum Beispiel weist das Reifenprofil bei Ganzjahresreifen sowohl Längsrillen als auch kleine Lamellen auf. So kann der Ganzjahresreifen in einem breiten Temperaturfenster von minus 30 bis plus 40 Grad Celsius benutzt werden. Trotzdem bleiben die Reifen ein Kompromiss und haben auch Nachteile: Im Sommer haben sie einen höheren Abrieb und verschleißen so schneller. Im Winter, vor allem bei starkem Schnee und Eis, haben sie keine optimale Traktion.

Für wen sind Ganzjahresreifen nun also geeignet?

Das hängt ganz von der individuellen Lebenssituation ab. Für Menschen, die sich viel in städtischen Gebieten bewegen, wo Straßen im Winter schnell geräumt werden und es im Sommer nicht ständig zu extremen Temperaturen über 40 Grad kommt, können Ganzjahresreifen durchaus geeignet sein. Der große Vorteil: Sie sparen so Kosten und Aufwand für den Reifenwechsel. Wer aber großen Witterungsunterschieden ausgesetzt ist und zum Beispiel im Winter auch gerne mal zum Urlaub ins Gebirge fährt, der sollte unbedingt zwischen Sommer- und Winterreifen wechseln, um eine optimale Sicherheit zu gewährleisten zu können. Übrigens kommt es bei der Wahl der richtigen Reifen nicht darauf an, die teuersten Reifen auszusuchen, sondern auf das optimale Preis-Leistungsverhältnis zu achten. Sie sollten sich immer fragen: Passen diese Reifen zu meinen individuellen Bedürfnissen und meinen täglichen Fahrverhältnissen? Dann finden Sie mit Sicherheit den perfekten Reifen für sich!

Ganzjahresreifen: Wirklich ein guter Kompromiss?

Dennis Holz

Leiter Produktstrategie und Produktmanagement bei Hyundai Motor Deutschland. Unser Besserwisser
entlarvt Mythen des mobilen Alltags. Dieses Mal widmet sich Dennis Holz unseren Autoreifen und
räumt mit einigen Vorurteilen auf. Der studierte Betriebswirt ist als Produktexperte
im Automobilbereich tätig.

Außerdem im Hyundai Magazine

Welcher alternative
Antrieb passt zu dir?
Mobilität
Welcher alternative Antrieb passt zu dir?

Elektro, Wasserstoff oder doch Hybrid? Fahrzeuge mit alternativem Antrieb gewinnen im Straßenverkehr mehr und mehr an Bedeutung. Die Fülle an verschiedenen Modellen kann jedoch auch schnell überfordern. Du willst dir ein Auto mit nachhaltigem Antrieb zulegen, weißt aber nicht welches? Dann helfen wir dir bei der Auswahl.

Jetzt lesen
Blenden die Scheinwerfer neuer Autos stärker als alte?
Mobilität
Blenden die Scheinwerfer neuer Autos stärker als alte?

Viele Autofahrer schimpfen auf neue Autos: Diese würden mit ihren extra hellen Scheinwerfern den Gegenverkehr blenden. Stimmt das wirklich? Unser Besserwisser Dennis Holz deckt auf.

Jetzt lesen
Unterwegs mit dem IONIQ 5
Momente
Unterwegs mit dem IONIQ 5

Einfach mal raus aus der Stadt und die Seele baumeln lassen, wer wünscht sich das nicht? Wir erkunden den Taunus rund um Frankfurt bei einem spontanen Tagesausflug – und das ganz ohne Emissionen. Unser Mini-Roadtrip mit dem Hyundai IONIQ 5.

Jetzt lesen