Soziales Engagement

Hyundai und Caritas – eine Partnerschaft, die bewegt

Hyunda als Partner der Caritas - Logo

Hyundai Motor Deutschland und der Wohlfahrtsverband Caritas engagieren sich seit dem Jahr 2004 unter dem Motto „Gemeinsam mehr bewegen“ für die Bildung junger Menschen, helfen Familien in schwierigen Lebenssituationen und unterstützen Ehrenamtliche in ihrer Arbeit. Soziale Verantwortung zu übernehmen, bedeutet für uns, ökologisch, sozial und wirtschaftlich zu handeln. Die Initiative »Gemeinsam mehr bewegen« richtet das Engagement an diesen drei Bausteinen aus und ist neben einer strategischen Unternehmensentscheidung vor allem eines: eine Herzensangelegenheit aller Beteiligten. Gewürdigt wurde die langjährige Zusammenarbeit zwischen Hyundai und der Caritas unter anderem 2010 bei der Verleihung des Mittelstandspreises für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg („Leistung – Engagement – Anerkennung“) mit dem Sonderpreis der Jury. In der Laudatio hob Biathletin Simone Hauswald insbesondere das „langjährige herausragende soziale Engagement“ und die »Nachhaltigkeit der Projekte« hervor. Insgesamt hatten sich 252 Unternehmen um den zum vierten Mal vom Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg und von der Caritas vergebenen Preis beworben. 

Unsere Projekte im Überblick: 

Hyundai spendet 1€ für von Kindern gemalte Weihnachtsbilder.

„Kinder helfen Kindern“, die weihnachtliche Charity-Aktion 2015 von Hyundai Motor Deutschland zugunsten von Caritas, gibt Kindern die Möglichkeit, anderen Kindern in Not zu helfen: Für jedes selbst gemalte Weihnachtsbild spendet Hyundai einen Euro an Caritas – insgesamt bis zu 10.000 Euro. Für kleine Weihnachtsmaler ist also allerhand zu tun! Die Bilder können in der Vorweihnachtszeit 2015 bei einem Hyundai Händler abgegeben oder auf der Facebook-Seite von Hyundai gepostet werden. Die besten drei werden die Motive der Hyundai-Weihnachtskarte 2016. Unter allen Teilnehmern verlost Hyundai eine Reise für vier Personen ins LEGOLAND® Deutschland Resort.

„Mobil in die Ferien“ 

Ablenkung vom Alltag, die Welt entdecken – „Mobil in die Ferien“ macht es möglich. Wir stellen Caritas-Jugendeinrichtungen seit 2009 vier Kleinbusse vom Typ H-1 Travel und einen Mittelklasse-Kombi i40 für Ferienfreizeiten und Ausflüge, die der Bildung junger Menschen dienen, zur Verfügung. Von Januar bis Dezember, von der Ostsee bis zu den Alpen steht die Fahrzeugflotte in den Diensten der Caritas. Für viele Jugendgruppen wird so ein gemeinsames Erlebnis überhaupt erst möglich. Im Jahr 2012 waren mehr als 80 Einrichtungen mit den Hyundai Fahrzeugen bundesweit unterwegs. 

Ehrenamtsfonds „Sozial couragiert“ 

Mit ihrer Arbeit leisten Ehrenamtliche einen unverzichtbaren Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit dem Fonds „Sozial couragiert“ unterstützen wir dieses Engagement. Pro Jahr werden 40 Projekte mit je 1.000 EUR prämiert, die sich für die Bildung junger Menschen einsetzen. Der Aufruf wird im Caritas-Magazin für Ehrenamtliche, der „Sozialcourage“, veröffentlicht. Eine Jury, die aus Vertretern von Hyundai und der Caritas besteht, wählte 2012 aus insgesamt 120 Bewerbungen die gelungensten Projekte aus. 2013 können sich ehrenamtliche Gruppen erneut bewerben. Die Bewerbungsunterlagen sind unter www.sozialcourage.de/66763.html abrufbar.

„Ökologisch, aber sicher“

Allein die Caritas-Mitarbeiter der Sozialstationen sind täglich bundesweit mit rund 50.000 Fahrzeugen unterwegs. Sie pflegen ältere Menschen oder bringen Kinder mit Beeinträchtigungen in die Schule. Sicherheit ist dabei ein wichtiger Aspekt, genauso wie niedrige Betriebskosten und Ressourcenschonung. Hyundai bietet neben Fahrzeugen mit diesen Eigenschaften unter dem Motto „Ökologisch, aber sicher“ Fahrsicherheits- und Spritspartrainings für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Caritas an. Da freuen sich Geldbeutel und Umwelt gleichermaßen. Gemeinsam mit den betreuenden Händlern vor Ort begleiten wir die Trainings und stellen die Fahrzeuge zur Verfügung. 

Bild Kinder

Gemeinsam auf Entdeckertour – 10 Jahre Hyundai und Caritas

Im Rahmen des zehnjährigen Jubiläums der Partnerschaft „Gemeinsam mehr bewegen“ stand das Finale der Aktion „Gemeinsam auf Entdeckertour“ im Stadtwald Offenbach. Hier konnten Kinder und Jugendliche aus 4 Städten in unterschiedlichen Wettbewerben Natur erleben: Der Parcours erforderte vor allem Teamgeist und Respekt statt Ellenbogen und Einzelkämpfertum.
Das Team „Die Bitterwölfe“ aus dem Haus Nazareth in Sigmaringen freute sich am Ende über den Sieg – und einen Scheck über 500 €.
„Wir übernehmen einen Teil der Verantwortung für die Gesellschaft und freuen uns, dass wir mit dieser Aktion einen Beitrag zur Förderung des Miteinanders leisten können“, resümierte Markus Schrick bei der Siegerehrung.

„Skills for the future“ – Hyundai macht Schüler fit für das Berufsleben

Mit dem Programm „Skills for the future“ startete Hyundai Motor Deutschland 2013 die Zusammenarbeit mit JUNIOR, dem Schülerfirmenprojekt des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln. Das Programm wurde von Hyundai Motor Europe gemeinsam mit Junior Achievement – Young Enterprise Europe entwickelt und soll Jugendlichen die Fertigkeiten vermitteln, die sie für einen erfolgreichen Start in das Arbeitsleben benötigen. Das auf drei Jahre ausgelegte Programm „Skills for the future“ gibt 10.000 jungen Menschen in 15 europäischen Ländern die Gelegenheit, als betreute Jungunternehmer wertvolle Fertigkeiten zu erlernen und ihr Wissen auf neue Weise anzuwenden. Mit der Unterstützung ihrer Lehrer erfahren sie verschiedene Ansätze des praktischen Lernens und arbeiten mit mehr als 400 freiwilligen Mitarbeitern von Hyundai aus ganz Europa zusammen. So gründen die Schüler ihre eigene Firma, um wirtschaftliche Zusammenhänge realitätsnah erlebbar zu machen, und erlernen und erproben dadurch gemeinsam die Grundprinzipien unternehmerischen Handelns. Soziale und fachliche Kompetenzen spielen dabei eine wichtige Rolle und machen die Schüler fit für den Einstieg ins Berufsleben.

Eine echte Herzensangelegenheit: die Township Khayelitsha

Eigentlich war die Township Khayelitsha nur eine von vielen Stationen während einer Südafrika-Händlerreise 2003. Aber dieser Besuch sollte zum Start eines umfangreichen Förderungsprogramms werden. Khayelitsha ist die nach Soweto zweitgrößte Township Südafrikas. Hier, ca. 35 km vom Zentrum Kapstadts entfernt, leben mehr als 700.000 Menschen in ärmsten Verhältnissen. Größtenteils in Holz- und Blechhütten. Die Arbeitslosenquote liegt bei über 50 %. „Umso mehr beeindruckt waren wir von der Lebensfreude und dem Optimismus, der uns hier begegnete“, so Karl-Heinz Engels, damaliger Geschäftsführer von Hyundai Motor Deutschland. Besonders in Erinnerung blieb der Besuch einer Aufführung des Chors der Harry Gwala Secondary School. Und so war der Entschluss schnell gefasst: Hyundai will helfen, den Kindern von Khayelitsha ein besseres Leben zu ermöglichen. Die Idee einer Förderung war geboren.

Inzwischen unterstützen wir – zusammen mit rund 600 Händlerpartnern – die Harry Gwala Secondary School seit über zehn Jahren. Unter anderem haben wir den Auf- und Ausbau schulischer Einrichtungen wie der Schulbibliothek, der Computerräume und der Sportstätten gefördert. Auch jenseits des Alltags trägt unser Förderungsprogramm Früchte. So luden wir den Chor der Harry Gwala Secondary School zu einer mehrwöchigen Konzertreise nach Deutschland ein. Zudem gab es einen weiteren Auftritt im Rahmen einer nationalen Hyundai Händlertagung.

Die Aktion „Wir sind Südafrika“

Ein Höhepunkt unseres langjährigen Engagements in Südafrika war sicherlich die FIFA WM 2010™. Das zwar vor der Haustür gelegene, aber eigentlich unerreichbare Sporterlebnis wollten wir unbedingt auch diesen Kindern ermöglichen, so dass wir unser Projekt „Ticket-Pate“ ins Leben riefen. Für jeden Teilnehmer dieser Aktion leistete Hyundai einen Beitrag, um nachher möglichst vielen Kindern Tickets zu einem WM-Spiel überreichen zu können.

Es freut uns, dass auch viele von Ihnen ein bisschen „Südafrika waren“ oder vielleicht sogar noch sind und sich als Ticket-Pate angemeldet haben. Denn mit Ihrer Hilfe konnten wir 130 Kindern aus Khayelitsha einen unvergesslichen Tag bieten. Selbstverständlich setzen wir auch in Zukunft alles daran, dass noch viele unvergessliche Tage dazukommen. Projekte gibt es satt und genug.

Teamwork, von dem alle profitieren

Die schönsten Erfolge feiert man am liebsten gemeinsam. Aus diesem Grund sind Kooperationen für uns ein wichtiger Baustein. Die enge Zusammenarbeit mit strategischen Partnern hilft uns bei der gezielten Kundenansprache, bietet aber auch viele Vorteile für unsere Kunden. Sei es in Form von attraktiven Gewinnspielpreisen oder bei Roadshows auf einem unserer Hyundai Promotion-Stände.


Hyundai und Goodyear – nicht nur auf der Straße ein gutes Team


Bild Good Year Logo

Logisch: Reifen und Autos gehören zusammen. Aber unsere Kooperation mit Goodyear, einem der weltweit führenden Reifenhersteller, ist mehr als nur produktbezogenes Teamwork. So gingen wir 2011 nicht nur bei der 24-h-Rennen-Premiere des Genesis Coupe gemeinsam an den Start, sondern auch bei der Aktion »Held der Straße«. Unter der Schirmherrschaft von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer werden Verkehrsteilnehmer gesucht und ausgezeichnet, die sich im Straßenverkehr durch besonders mutigen und selbstlosen Einsatz hervorgetan haben.

Mehr zu »Held der Straße«.