• Sie befinden sich hier:
  • Home
  • > News
  • > Unternehmen
  • > Hyundai auf der 67. Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt

Hyundai auf der 67. Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt

  • 02.08.2017
  • Messepremieren für den Hyundai Kona, Hyundai i30 N und i30 Fastback
  • Umfangreiches Messeprogramm für IAA-Besucher am Hyundai Messestand
  • Hyundai Pressekonferenz am 12. September von 12:55 bis 13:10 Uhr in Halle 8, Stand C 29

Hyundai Motor präsentiert sich auf der 67. Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt gleich mit drei Messeneuheiten: dem Lifestyle-SUV Hyundai Kona sowie dem High-Performance Kompaktsportwagen Hyundai i30 N und dem sportlichen fünftürigen Coupe i30 Fastback.

 

Insgesamt stellt Hyundai, in diesem Jahr erstmals in Halle 8, 19 Fahrzeuge im Zeitraum vom 12. September bis zum 24. September aus und präsentiert darüber hinaus ein attraktives Rahmenprogramm: Von der LEGOLAND® Fahrschule über Testfahrten mit verschiedenen aktuellen Hyundai Modellen bis hin zu einem Offroad-Parcours mit dem Hyundai Tucson und dem Hyundai Santa Fe wird den Besuchern vieles geboten.

 

Neuheiten-Trio auf der IAA

Mit dem Kona steigt Hyundai in das wachstumsstarke Segment der kleinen Sport Utility Vehicles ein und erweitert das aktuelle SUV-Modellportfolio von Tucson, Santa Fe und Grand Santa Fe nach unten. Das Fahrzeug verbindet die harmonische Formensprache der Marke mit einem progressiven Charakter und trägt so ein sehr eigenständiges Design. Im Innenraum wartet der Hyundai Kona mit verschiedenen Individualisierungsmöglichkeiten auf. Zudem verfügt der Lifestyle-SUV als erstes Hyundai Modell in Deutschland über ein Head-Up-Display. Zum Marktstart im Herbst 2017 stehen zwei Turbo-Benzindirekteinspritzer zur Wahl. 2018 folgt ein komplett neu entwickeltes Dieseltriebwerk in zwei Leistungsstufen. Geplant ist darüber hinaus eine batteriebetriebene Variante des Kona, die ebenfalls im nächsten Jahr auf den Markt kommt.

 

Der neue Hyundai i30 N ist das erste Hochleistungsfahrzeug der Marke. Es basiert auf der dritten Generation des Erfolgsmodells Hyundai i30 und richtet sich an diejenigen Autofahrer, die besonders hohe Anforderungen an die fahrdynamischen Fähigkeiten ihres Wagens haben. Der i30 N vereint Sportlichkeit und Dynamik mit Alltagstauglichkeit. Der 2.0 T-GDI-Motor wird in zwei Leistungsstufen angeboten: 184 kW (250 PS)1 und 202 kW (275 PS)2. Im leistungsstärkeren i30 N Performance2 kommt eine elektronisch geregelte Differenzialsperre und eine Sportabgasanlage mit variabler Klappensteuerung zum Einsatz. Zum Marktstart im Oktober 2017 bringt der sportliche i30 N zahlreiche Assistenzsysteme mit.

 

Mit dem Hyundai i30 Fastback wird Anfang 2018 ein eleganter Fünftürer mit der Linienführung eines klassischen Coupes erhältlich sein. Ein verändertes Design an Front und Heck, die schwungvolle Dachlinie und ausgewogene Proportionen zählen zu den markanten optischen Merkmalen des Kompaktmodells. Wie alle anderen Modelle der Baureihe wird auch der i30 Fastback mit zahlreichen Assistenzsystemen angeboten und ein umfangreiches Equipment für aktive Sicherheit bieten.

 

Attraktiver Mehrwert für die IAA-Besucher rund um den Hyundai Stand

Besucher erwartet am Messestand von Hyundai ein buntes Showprogramm mit vielen Attraktionen. So wird das offizielle Maskottchen der FIFA Weltmeisterschaft 2018™, der Wolf ZABIVAKA™, den Stand regelmäßig besuchen. Motorsport-Fans können sich auf das Hyundai i20 Coupe WRC, einen der beiden Hyundai i30 N vom diesjährigen 24-Stunden-Rennen sowie auf den Hyundai i30 N TCR freuen, die alle drei auf der Messe ausgestellt sind. Darüber hinaus bietet ein WRC-Simulator den Besuchern die Möglichkeit, als Mitfahrer den Motorsport virtuell zu erleben. Das Steuer eines WRC-Rennfahrzeugs selbst in die Hand nehmen können Besucher an den beiden WRC-Fahrterminals. Im Fokus steht auch das Thema „New Mobility“: Mit dem IONIQ Hybrid3, dem IONIQ Elektro4 und dem neuen IONIQ Plug-in-Hybrid5 sind alle drei Antriebsalternativen des Hyundai IONIQ auf der IAA ausgestellt.

 

Doch nicht nur am Messestand selbst bietet sich IAA-Besuchern die Gelegenheit, die Marke Hyundai besser kennenzulernen und zu erleben: Verschiedene Fahrzeuge aus dem aktuellen Modellportfolio stehen für Testfahrten in Halle 10 bereit. Auf dem Offroad-Parcours warten vor Halle 8 der Hyundai Tucson und der Santa Fe darauf, an ihre Grenzen gebracht zu werden.

 

Familien dürfen sich wieder über die Hyundai LEGOLAND® Fahrschule freuen, in der Kinder bis zu 13 Jahren ihren ersten eigenen Führerschein in einem Hyundai im Lego-Look machen können. Ebenfalls auf der Freifläche vor Halle 8: Das Hyundai SingIn Car – ein zur Karaokemaschine umgebauter Hyundai Tucson. Hier können Besucher ihr Gesangstalent unter Beweis stellen und den selbst performten Song auf Video aufnehmen und direkt im Anschluss als Erinnerung herunterladen oder in den sozialen Medien teilen. So wird der Besuch des Hyundai Messestands zum Erlebnis für alle Besucher.

 

Die Hyundai Pressekonferenz findet am 12. September
von 12:55 bis 13:10 Uhr auf dem Hyundai Stand C29 in Halle 8 statt.

 

Hyundai auf der 67. Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt

Hyundai auf der 67. Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt

Hyundai auf der 67. Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt

Hyundai auf der 67. Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt


***

Die angegebenen Werte wurden nach vorgeschriebenen Messverfahren (§ 2 Nrn. 5, 6, 6 a PKW-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung) ermittelt. CO2-Emissionen, die durch die Produktion und Bereitstellung des Kraftstoffes bzw. anderer Energieträger entstehen, werden bei der Ermittlung der CO2-Emissionen gemäß der Richtlinie 1999/94/EG nicht berücksichtigt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein dem Vergleich der verschiedenen Fahrzeugtypen.
Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG: Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nicht technischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1,73760 Ostfildern (www.dat.de) unentgeltlich erhältlich ist.

 

Der Hyundai Kona, der Hyundai i30 N sowie der Hyundai i30 Fastback wurden noch nicht für den deutschen Markt homologiert. Die Homologation erfolgt im Rahmen der Markteinführung.

 

1 Kraftstoffverbrauch für den Hyundai i30 N 2.0 T-GDI 184 kW (250 PS) 6-Gang-Getriebe: innerorts: 9,5 l/100 km; außerorts: 5,5 l/100 km; kombiniert: 7,0 l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 159 g/km; Effizienzklasse: D.

 

2 Kraftstoffverbrauch für den Hyundai i30 N 2.0 T-GDI 202 kW (275 PS) 6-Gang-Getriebe: innerorts: 9,7 l/100 km; außerorts: 5,7 l/100 km; kombiniert: 7,1 l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 163 g/km; Effizienzklasse: D.

 

3 Kraftstoffverbrauch für den Hyundai IONIQ Hybrid Trend 1.6 GDI 104 kW (141 PS) 6-Gang Doppelkupplungsgetriebe: innerorts: 3,4 l/100 km; außerorts: 3,6 l/100 km; kombiniert: 3,4 l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 79 g/km; Effizienzklasse: A+.

 

4 Stromverbrauch für den Hyundai IONIQ Elektro 88 kW (120 PS) 1-stufiges-Reduktionsgetriebe: kombiniert: 11,5 kWh/100 km; CO2-Emission kombiniert: 0 g/km; Effizienzklasse: A+.

 

5 Kraftstoffverbrauch kombiniert für den Hyundai IONIQ Plug-in-Hybrid 1.6 GDI 104 kW (141 PS) 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe: 1,1 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 9,4 kWh/100km, CO2-Emissionen kombiniert: 26 g/km; Effizienzklasse: A+.



News Übersicht